Meine Themen

Hier erfährst du alles über meine Schwerpunkthemen. Schreib mir gerne, wenn du mehr über meine Positionen erfahren willst.

01

Pflege

Wir dürfen unsere Krankenhäuser und Altenheime nicht wie Fabriken behandeln. Ich finde, wir müssen zurück zu einem System, bei dem Gesundheit keine Frage der Profits ist. Das Spardiktat im Gesundheitsbereich muss aufhören. Wir brauchen eine anständige Finanzierung, die dafür sorgt, dass Pfleger:innen nicht mehr unter der Last der Arbeit zusammenbrechen und nach wenigen Jahren fluchtartig ihren Job verlassen. Wir müssen dafür sorgen, dass der Profitdruck in Krankenhäusern und Pflegeheimen aufhört. Der/die Patient:in muss im Mittelpunkt stehen. Die Menschen, die uns pflegen, müssen im Mittelpunkt stehen. Und wir brauchen endlich eine Bürger:innenversicherung. Die Zweiklassengesellschaft im Gesundheitssystem gehört abgeschafft! Ich will ein solidarisches System, in dem Starke für Schwache und Gesunde für Kranke einstehen. Dafür stehe ich. Dafür steht die SPD.

Meine wichtigsten Forderungen:

  • Höhere Löhne in der Pflege
  • Bürger:innenversicherung einführen
  • Mehr Personal. Aufwertung und gesetzliche Personalbemessung
  • Krankenhäuser bedarfsgerecht finanzieren
  • Private und gesetzliche Pflegeversicherung in der solidarischen Pflegeversicherung zusammenführen
Julia Söhne auf der Wiwilíbrücke in Freiburg
Fenster einer Wohnung in Freiburg von außen

02

Wohnen

In unserer Region trifft der Mangel an bezahlbaren Wohnraum die Mitte unserer Gesellschaft. Die Mitte, für die die CDU angeblich Politik macht. Ich bin stolz darauf, was ich gemeinsam mit meiner Fraktion in den letzten Jahren hier in Freiburg erreichen konnte. Der 50% Beschluss für geförderten Mietwohnungsbau, die Umstrukturierung der FSB, der Sozialbonus und der Verkaufsstopp von städtischen Grundstücken sind nur einige Beispiele. Aber das reicht alles nicht. Weil egal ob Gemeinde oder Großstadt, nur wenn vom Bund ausreichend Mittel kommen, um geförderten Mietwohnungsbau bauen zu können, können die Kommunen wirklich in der Breite etwas tun. Nur wenn vom Bund Instrumente kommen, um die Mieten zu deckeln, kann sich was verändern. Nur wenn vom Bund beschlossen wird, Kommunen endlich mit mehr Macht auszustatten, wenn es um Leerstand, um Luxussanierungen und Mietpreisbremse geht, kann sich was verändern.

Die Wohnungsfrage ist in vielen Kommunen Deutschlands und vor allem bei uns hier in der Region DIE soziale Frage. Sie bestimmt, ob hier bei uns die Schere zwischen arm und reich weiter auseinander geht oder nicht. Eine Frage, wer sich morgen noch das Dach über dem Kopf leisten kann und wer nicht. Existenzen von Tausenden von Menschen stehen auf dem Spiel. Das Menschenrecht “Wohnen” steht auf dem Spiel. Es braucht jemanden, der mit diesen kommunalen Erfahrungen im Rucksack die Wende in der Wohnungspolitik mitgestaltet. Dafür stehe ich. Dafür steht die SPD.

Meine wichtigsten Forderungen

  • Mindestens 100.000 neue geförderte Mietwohnungen jedes Jahr schaffen
  • Die Kommunen bei einer gemeinwohlorientierten Bodenpolitik unterstützen und Bodenspekulation bekämpfen
  • Sozialpakt zwischen Wohnungswirtschaft, Mieter:innen und der öffentlichen Hand einführen, um im Wohnungsneubau neue Impulse durch Förderung, Vereinfachung und Verantwortung zu geben
  • Mietenstopp einführen, um den Menschen in angespannten Wohnungsmärkten eine Atempause zu geben
  • Dauer der Preisbindung von Mietwohnungen verlängern
  • Steuerliche Gemeinnützigkeit für preisgebundenen Wohnraum wieder einführen
  • Kommunale Wohnungsunternehmen finanziell fördern
  • Die Umlagefähigkeit der Grundsteuer aus den Betriebskosten begrenzen

03

Familie

Es sind immer noch vornehmlich Frauen, die ihren eigenen Beruf zurückstellen. Ohne verlässliche und ganz selbstverständlich verfügbare Betreuungsplätze wird sich daran auch nichts ändern. Bundesweit fehlen über 300.000 Betreuungsplätze. Wie sollen sich Familien da auf gute und verlässliche Betreuung verlassen können? Wie sollen sie ihren Jobs nachgehen können? Der Bund muss die Kommunen direkt unterstützen, und den Ausbau, die Gebührenfreiheit und die Qualität von Kitaplätzen finanzieren. Erzieher:innen brauchen mehr Zeit, um sich um unsere Kinder zu kümmern. Und Erzieher:innen brauchen eine anständige Bezahlung, wenn sie einem der wichtigsten Jobs nachgehen, den es in unserem Land gibt. Bildung fängt bei den Kleinsten unserer Gesellschaft an. Das sozialdemokratische Zukunftsversprechen “Aufstieg durch Bildung” müssen wir konsequent in den Mittelpunkt unserer Politik rücken. Dafür stehe ich. Dafür steht die SPD.

Meine wichtigsten Forderungen:

  • Kindergrundsicherung einführen, um Kinderarmut zu verhindern
  • Gebührenfreiheit von Kitas & Grundschulbetreuung
  • Bessere Bezahlung von Erzieher:innen
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung auch in der Grundschule
  • Kinderrechte im Grundgesetz verankern
  • Flexible Arbeitszeitmodelle mit mehr Zeitautonomie
SPD-Kandidatin mir ihrem Neffen auf dem Spielplatz
Julia Söhne auf dem Fahrrad in der Innenstadt von Freiburg.
04

Umwelt

Meine Generation zeigt freitags eindrucksvoll auf der Straße, dass wir genug von den Ausreden und vielen Sonntagsreden haben. Wir wollen, dass gehandelt wird. Deshalb kandidieren bundesweit viele junge Menschen für den Bundestag. Deshalb machen wir deutlich, dass das Pariser Abkommen eingehalten werden muss. Wir wollen ein Ende der Subvention für fossile Energieträger. Ich finde Großkonzerne, Vielflieger, SUV-Fahrer und andere Verursacher der Treibhausgasemission müssen die Kosten zahlen, die uns allen durch die Klimaschäden entstehen. Wir brauchen eine Klimawende, die sozial gestaltet ist und die Vielverdiener und Großkonzerne an der Krise beteiligt. Ohne die SPD wird das nicht möglich sein. Wer eine Klimawende mit und für alle will, muss die SPD in die Regierung wählen! Dafür steht die SPD. Dafür stehe ich.

Meine wichtigsten Forderungen:

  • Die Energieversorgung als zentraler Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge wieder in gemeinschaftliche Kontrolle überführen
  • Sozialverträglicher Ausstieg aus der Kohleverstromung
  • Bestehende Subventionen in Kohle- und Atomindustrie als Wachstumsschub zur Förderung regenerativer Energien umschichten
  • Vision eines flächendeckenden und gebührenfreien ÖPNVS vorantreiben

Du hast Fragen zu meinen Themen? Schreib mir!